Yehudi Menuhin Trophy 2019 – Schönste Musikbriefmarke 2018

Der Gewinner: Regina Simon / Österreich



Seit vielen Jahren sind die Briefmarken der Österreichischen Post für ihre Qualität bekannt. Das gilt sowohl für den Druck und die innovativen Ideen als auch für die Ausdrucksstärke der dargestellten Motive. Vor allem letzteres war bei der Wahl der schönsten Musikbriefmarke 2018 wohl ausschlaggebend dafür, dass 99 Sammler aus 26 Ländern für die österreichische Ausgabe zum 100. Geburtstag des Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein gestimmt haben (Österreich 6.7.2018, Michel 3418). Gestaltet wurde die Marke von der Grafikerin Regina Simon auf Basis einer Fotografie von Paul de Hueck. Regina Simon, die seit 2014 bereits mehr als 30 Briefmarken für die Österreichische Post gestaltet hat, wird für die Leonard-Bernstein-Marke mit der Yehudi-Menuhin-Trophy 2019 ausgezeichnet.
Für 2018 standen 66 Briefmarken von 54 Postverwaltungen zur Auswahl. Mit der diesjährigen Auszeichnung geht bereits zum sechsten Mal eine Briefmarke der Österreichischen Post als Sieger aus dem Wettbewerb um den Titel „Schönste Musikbriefmarke des Jahres“ hervor, der seit 1980 durchgeführt wird.
 

Den zweiten Platz bei dieser Abstimmung belegt ebenfalls eine Briefmarke zum 100. Geburtstag von Leonard Bernstein. Dabei handelt es sich um die Ausgabe aus Ungarn, gestaltet von Péter Nagy, für die 83 Sammler gestimmt haben (Ungarn 2.3.2018, Michel 5943).


Den dritten Platz erreichte die Briefmarke mit einem Porträt des Sängers und Songwriters John Lennon aus der amerikanischen Serie „Music Icons“ (USA 7.9.2018). Für diese Marke, die Neal Ashby auf Basis eines Fotos von Bob Gruen aus dem Jahr 1974 gestaltet hat, haben sich 75 Sammler entschieden.


Hier finden Sie die Kandidaten für die schönste Musikbriefmarke 2018