Marke des Monats: März 2017

Zoltán Kodály
Ungarn 16.7.2007

Zoltán Kodály wurde am 16. Dezember 1882 in Kecskemét geboren. Er starb am 6. März 1967 in Budapest. 2017 jährt sich sein Todestag zum 50. Mal.


Der ungarische Komponist, Musikpädagoge und Musikethnologe Zoltán Kodály erlernte bereits früh das Violinspiel und studierte ab 1900 an der Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest Komposition. Ab 1907 unterrichtete er dort Musiktheorie und Komposition. Kodály beschäftigte sich mit grundlegenden Fragen der musikalischen Ausbildung und verfasste hierzu zahlreiche Bücher. Gemeinsam mit seinem Freund Béla Bartók sammelte er mehr als 3500 ungarische Volkslieder, die er wissenschaftlich untersuchte. Seit 1963 war Zoltán Kodály Präsident des International Folk Music Council (IFMC) und von 1961 bis 1967 Chefredakteur der Zeitschrift „Studia musicologica Academiae Scientiarum Hungaricae“.
 

 
 
Das Video zeigt das Rajkó Orchester mit einer Aufführung in der Synagoge in Budapest. Die Komposition „Tänze aus Galanta“ wurde von der Musik der Sinti und Roma inspiriert.

Motivgruppe Musik e.V. © 2016-2017 Frontier Theme