In Memoriam: Fats Domino


Togo 28.12.2011


Der amerikanische Pianist, Sänger und Songwriter Antoine „Fats“ Domino Jr., geboren am 26.2.1928 in New Orleans, starb am 24.10.2017 in seiner Heimatstadt.
Der Durchbruch gelang dem Rock ’n’ Roll, Rhythm-and-Blues, Piano-Blues und Boogie-Woogie Musiker 1955 mit „Ain’t that a shame“ und 1956 mit „Blueberry Hill“, das er in der legendären Ed Sullivan Show erstmals aufführte und das zum größten Hit seiner gesamten Karriere wurde. Als Live-Performer war Fats Domino bis in die 1990er-Jahre gefragt. Der 1957 aufgenommene Song „I’m Walkin’“ wurde 1991 in einer Aral-Werbung verwendet und kam dadurch nochmals in die deutsche Hitparade. Fats Domino wurde 1986 in die Rock ’n’ Roll Hall of Fame und 2003 in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Motivgruppe Musik e.V. © 2016-2017 Frontier Theme