In memoriam: Johnny Hallyday


Guinea 31.5.2013


Der französische Sänger, Songwriter und Schauspieler Johnny Hallyday (eigentlich Jean-Philippe Smet) wurde am 15. Juni 1943 als in Paris geboren. Mit ihm kam die Rockmusik nach Frankreich: Mit seinen in französischer Sprache gesungenen Rocktiteln begeisterte er seit Anfang der 1960er Jahre das Publikum. In seiner langen Karriere verkaufte er schätzungsweise 85 Millionen Schallplatten und noch 2017 wurde sein Album „Rester Vivant Tour“ in Frankreich mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Johnny Hallyday absolvierte 180 Tourneen mit mehr als 15 Millionen Zuhörern und angesichts von fünf ausverkauften Konzerten im Stade de France 1998 mit 450.000 verkauften Eintrittskarten äußerte sich selbst Mick Jagger anerkennend: „In Frankreich ist Hallyday unerreichbar“.
Am 6. Dezember 2017 starb Johnny Hallyday in Marnes-la-Coquette an Lungenkrebs.

Motivgruppe Musik e.V. © 2016-2017 Frontier Theme