Marke des Monats: Dezember 2018


Deutschland 14.4.1988
Jim Morrison

Der US-amerikanische Sänger und Songwriter James Douglas „Jim“ Morrison wurde am 8. Dezember 1943 in Melbourne, Florida geboren. Er starb im Alter von 27 Jahren am 3. Juli 1971 in Paris an Herzversagen – die genauen Todesumstände wurden nicht aufgeklärt. Im Dezember 2018 wäre Jim Morrison 75 Jahre alt geworden.
 
Jim Morrison zählt zu den charismatischsten Persönlichkeiten der Rockmusik der späten 1960er Jahre und war eine der zentralen Symbolfiguren der Hippie-Kultur. Gemeinsam mit der Rockgruppe „The Doors“,
deren Frontman er war, erweiterte Morrison das Repertoire der Rockmusik um mehrschichtige Konzeptstücke und Formen des Rocktheaters. Er schrieb mehr als hundert Lieder mit einer großen Bandbreite musikalischer Stile: Blues, Rocksongs, Psychedelic Rock, Hard Rock, Balladen, Seemannslieder und A-cappella-Gesang. Musikalisch zitierte er dabei auch klassische Werke u.a. von Kurt Weill und Johann Sebastian Bach.
Obwohl Jim Morrison vor allem durch seine Songs bekannt wurde, darf man sein künstlerisches Gesamtwerk nicht auf die Musik beschränken. Er hinterließ über 1600 Manuskriptseiten, darunter Gedichte, Anekdoten, Essays, Erzählungen, Songtexte, szenische Texte und Drehbuchentwürfe.
 
 
Das Video ist eine Collage aus alten und neuen Aufnahmen: Die ehemaligen Bandmitglieder der Doors spielen den letzten mit Jim Morrison aufgenommenen Titel „Riders on the Storm“, synchronisiert mit der Songstimme von Jim Morrison.

Motivgruppe Musik e.V. © 2016-2018 Frontier Theme