Yehudi-Menuhin-Trophy 2017 – Schönste Musikbriefmarke 2016

Der Gewinner: Jean Claverie / Frankreich


Jean Claverie wurde 1946 in Beaune, Côte d‘Or, geboren. Nach dem Studium an der „École nationale des Beaux-arts“ in Lyon und der „École des Arts Décoratifs“ in Genf arbeitete er zunächst in der Werbebranche. 1977 spezialisierte er sich auf die Illustration von Kinder- und Jugendbüchern und arbeitete hier mit zahlreichen namhaften Autoren zusammen. Einer seiner Kinderbuchhelden, „Little Lou“, ein kleiner farbiger Junge, der als Jazzpianist Karriere macht, inspirierte Jean Claverie zu einer Tournee und so gibt er mit seiner Band seit 2003 in ganz Frankreich Blues, Rhythm & Blues und Rock-Konzerte für Groß und Klein.
 

Philaposte, die Philatelie-Abteilung der französischen Post, kann sich in diesem Jahr über einen Doppelsieg freuen, denn auch auf dem zweiten Platz landete eine Briefmarke aus Frankreich. Christelle Guénot gestaltete im Rahmen des Markensets „L’Ouïe“ (Das Gehör), das am 30. Januar 2016 erschienen ist, eine wunderschöne Marke mit Musikinstrumenten, Blumen, Schmetterlingen und Vögeln.


Den dritten Platz belegt der Kleinbogen „Flamenco“, den die amerikanische Künstlerin Alison Seiffer zum
Welttanztag für die Postverwaltung der Vereinten Nationen in Wien gestaltet hat (Ersttag: 29.4.2016).


Hier finden Sie die Kandidaten für die schönste Musikbriefmarke 2016

Motivgruppe Musik e.V. © 2016-2017 Frontier Theme