Marke des Monats: Mai 2018


Österreich 14.11.1972
Carl Michael Ziehrer

Der österreichische Komponist Carl Michael Ziehrer wurde am 2. Mai 1843 in Wien geboren und starb in seiner Geburtsstadt am 14. November 1922. Im Mai 2018 jährt sich sein Geburtstag zum 175. Mal.
Ziehrer, der als Jugendlicher Klavier spielte und kleine eigene Kompositionen schrieb, wurde von Carl Haslinger, dem Verleger von Johann Strauss (Sohn) entdeckt. Haslinger förderte das junge Talent indem er ihm Lehrmeister für die Dirigenten- und Komponistentätigkeit zur Verfügung stellte. Viele Kompositionen des Frühwerkes entstanden in der Zusammenarbeit mit seinem Lehrer Johann Emanuel Hasel. 1865 erhielt Ziehrer ein erstes Engagement als Kapellmeister in Wien. Später leitete die Kapelle der Reichshallen in Berlin. 1885 erhielt Ziehrer den Posten als Kapellmeister des
berühmten K.u.k. Infanterie-Regiment Hoch- und Deutschmeister Nr. 4 und gab Konzerte in ganz Europa sowie 1893 zur Weltausstellung in Chicago. Höhepunkt in seiner Laufbahn war 1907 die Ernennung zum k.k. Hofballmusikdirektor. Als Komponist schuf Carel Michael Ziehrer ca. 600 Tänze und Märsche sowie 23 Operetten.
 

 
 
Das Video zeigt eine Aufführung des Walzers „Wiener Bürger“ von Carl Michael Ziehrer bei einem Ball in der Wiener Hofburg. Es spielen die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Willi Boskovsky.

Motivgruppe Musik e.V. © 2016-2018 Frontier Theme